Veranstaltung »Als Mitglied eines Gläubigerausschusses im Insolvenzverfahren«

Zielgruppe:

Rechtsanwälte, Bankmitarbeiter und andere Vertreter von Gläubigerinteressen im Insolvenzverfahren, welche als Gläubigerausschussmitglied tätig werden (möchten)

Beschreibung

In diesem Seminar werden aus dem Blickwinkel der Praxisanforderungen heraus die rechtlichen Rahmenbedingungen, die Möglichkeiten einer Teilnahme am Insolvenzverfahren über einen Gläubigerausschuss, die praktischen Anforderungen an die Gläubigerausschussmitglieder und weitere Aspekte behandelt, welche für aktive oder zukünftige Gläubigerausschussmitglieder von Belang sind.

Insbesondere die Rechte und die Pflichten der Mitglieder eines Gläubigerausschusses, deren Möglichkeiten hiermit aktiv und sinnvoll umzugehen als auch die Vergütungsfragen sollen in den Fokus gestellt werden. Der Referent ist als Insolvenzrichter auf Seiten des Insolvenzgerichts mit der entsprechenden Praxis eingehend befasst.

Thematische Gliederung:

1. Anforderungen an die Mitglieder des (vorläufigen) Gläubigerausschusses
• Branchenkenntnisse
• Trennung von Eigeninteresse und Gläubigergesamtinteresse
• Verschwiegenheit
• Insolvenzrechtliche Kenntnisse
• Konstruktiv-kritische Begleitung des Insolvenzverfahrens
• Funktionierende Kommunikation zwischen den Beteiligten

2. Repräsentative Zusammensetzung und Beschlussfassung des (vorläufigen) Gläubigerausschusses
• Gläubigergruppen, Ablauf der Besetzung, Zeithorizont der Konstituierung
Wie muss der Gläubigerausschuss besetzt sein um eine konstruktive Diskussionsplattform für verschiedene Gläubigerinteressen zu sein?
• Einflussmöglichkeiten Dritter (Berater, Richter, etc.)
• Verhältnis zum (vorläufigen) Insolvenzverwalter/Sachwalter
• Verhältnis zum Gericht
• Verhältnis zur Gläubigerversammlung
• Verhältnis zum Schuldner
• Eignung künftige Gläubiger/Nichtgläubiger

3. Selbstorganisation des professionellen Gläubigerausschusses
• Einberufung und Ablauf der Gläubigerausschuss-Sitzungen
• Satzung des Gläubigerausschusses
• Wahl des Vorsitzenden und Sprechers
• Stimmrechtsausübung und Interessenkonflikt
• Rechtsfolge fehlerhafter Beschlüsse

4. Aktive Mitbestimmung, Kontrollrechte und Pflichten des (vorläufigen) Gläubigerausschusses
• Genehmigung von Rechtshandlungen und besonderen Handlungen
• Vorschlagsrecht, Auswahl und Abberufung des (vorläufigen) Insolvenzverwalters/ Sachwalters durch den vorläufigen Gläubigerausschuss
• Recht zur Stellungnahme bei Anordnung der Eigenverwaltung gemäß § 270 Abs. 3 S. 1 InsO
• Ständige Überprüfung auf erkennbare Nachteile für die Gläubigerbefriedigung
• Kassenprüfung durch einen sachverständigen Dritten
• Aufhebungsantrag/Abstandnahme vom Schutzschirmverfahren gemäß § 270b Abs. 4 InsO

5. Übertragung von Aufgaben auf Dritte
• Insolvenzverwalter als Protokollführer und Einladender
• Auswahl der Mitglieder durch das Gericht/den Verwalter
• Einflusspotential der Berater: Der mitgebrachte Ausschuss

6. Die Unabhängigkeit der Gerichte
• Wer besetzt den Ausschuss und bestimmt den vorläufigen Sachwalter?
• Die "Liste"!
• Bindung des Gerichts an die Beschlüsse des Ausschusses?

7. Haftung der Gläubigerausschussmitglieder
• Haftungsrisiken, Möglichkeiten von Haftpflichtversicherungen

8. Die Vergütung der Tätigkeit im Gläubigerausschuss
• Vergütung/Erstattung von Auslagen

Veranstalter:

AGV-Seminare

Köln

Freitag 01.01.2016
13:00 Uhr bis 18:30 Uhr
(5 Vortragsstunden)

Köln N.N.

Die genaue Adresse wird Ihnen vom Veranstalter benannt werden.
50667 Köln

Preisgruppen

445,00€
zzgl. gesetzl. USt.

inkl. Seminarunterlage und Pausenerfrischungen
Über die Eignung dieses Seminars zur Fortbildung nach der FAO entscheidet ausschließlich Ihre Rechtsanwaltskammer. Es empfiehlt sich, bei Zweifeln dort vorab nachzufragen.
Die Durchführung hängt von einer ausreichenden Teilnehmerzahl an.
Der genaue Tagungsort wird bei Bestätigung der Seminardurchführung mitgeteilt.

Alle Informationen beruhen auf Angaben des Veranstalters.

Insolvenzrecht

Ort: Köln
Datum: Freitag 01.01.2016
Zeitraum 13:00 Uhr bis 18:30 Uhr
FAO-Stunden: 5
Preis
EUR445,00
zzgl. gesetzl. USt.
Zurück