Veranstaltung »Neues zum Anfechtungsrecht – eine Bestandsaufname zur Rechtsprechung von BAG und BGH nach Inkrafttreten des Gesetzes zur Verbesserung... und zu den Konsequenzen für die Praxis der Insolvenzanfechtung - 6 Stunden FAO«

Beschreibung

I. Kleiner Rückblick auf das Gesetzgebungsverfahren zum neuen Anfechtungsrecht

II. Das am 5.4.2017 in Kraft getretene Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung (und nach dem Anfechtungsgesetz)
• Überraschung: Keine Änderung bei der Inkongruenzanfechtung
• Übersicht über die Rechtsänderungen bei §§ 142, 133, 143


III. Neue Rechtsprechung des 6. Senats des BAG bis zum Inkrafttreten der Reform
• Schenkungsanfechtung bei Leistung an einvernehmlich freigestellte Ehefrau?
• Entgeltzahlung über Konto eines Dritten – kongruent oder inkongruent?

IV. Neue Rechtsprechung des IX. ZS des BGH bis Inkrafttreten der Reform
• Konkurrenz von Deckungs- und Schenkungsanfechtung in der Doppelinsolvenz
• Anfechtung einer Drittzahlung zur Abwendung der Zwangsvollstreckung
• Schenkungsanfechtung bei Spenden und gebräuchliches Gelegenheitsgeschenk
• Haftungsprivileg bei unentgeltlicher Leistung und Kenntnis des Empfängers von Gläubigerbenachteiligung

V. Neuausrichtung des IX. Zivilsenats des BGH bei der Vorsatzanfechtung gem. § 133 Abs. 1 InsO in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang mit dem Inkrafttreten des neuen Anfechtungsrechts 2017 zur
• Mitwirkung des Schuldners an einer Zwangsvollstreckungshandlung des Gläubigers,
• Anfechtbarkeit bei einem Leistungsaustausch in bargeschäftsähnlicher Weise,
• Vermutung nach dem (an sich unverändert weiter geltenden !) § 133 Abs. 1 S. 2,
• Kenntnis von der Zahlungseinstellung des Schuldners folgende Indizwirkung für dessen Gläubigerbenachteiligungsvorsatz samt die Kenntnis des andern Teils davon samt den aus einer Ratenzahlungsbitte des Schuldners zulasten des Gläubigers folgenden Beweisanzeichen,
• was alles führt zur Frage, was dann „zur Verbesserung der Rechtssicherheit“ nach dem im Titel genannten Gesetz überhaupt noch in Betracht kommen sollte oder könnte, worauf der Referent eine ziemlich provokante Antwort geben wird.

VI. Neuausrichtung höchstrichterlicher Rechtsprechung wegen des Anfechtungsrechts 2017 zu erwarten?
• beim BAG?
• beim BGH?

VII. Vertiefung: Die immer größer werdende Bedeutung des Indizienbeweis (auch) im Anfechtungsrecht für die anwaltliche(und natürlich tatrichterliche) Praxis

Veranstalter:

AGV-Seminare

Mannheim

Donnerstag 09.05.2019
09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
(6 Vortragsstunden)

Mannheim

- der genaue Ort wird vom Veranstalter nachbenannt -
68161 Mannheim

Preisgruppen

495,00€ Normalpreis
445,00€ Preis für den 2. und weitere Teilnehmer einer Kanzlei
zzgl. gesetzl. USt.

inkl. Seminarunterlagen und Pausenerfrischungen

Alle Informationen beruhen auf Angaben des Veranstalters.

Insolvenzrecht

Ort: Mannheim
Datum: Donnerstag 09.05.2019
Zeitraum 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
FAO-Stunden: 6
Preis
EUR495,00
EUR445,00
zzgl. gesetzl. USt.
Kostenpflichtig buchen
Zurück