Veranstaltung »Konflikttraining für Insolvenzsachbearbeiter: Der Umgang mit schwierigen Gesprächssituation - Deeskalieren statt ärgern«

Kurzbeschreibung:

STORNIERT!

Zielgruppe:

Insolvenzsachbearbeiter/innen

Beschreibung:

Deeskalieren statt ärgern

Der Umgang mit Beteiligten im Insolvenzverfahren ist nicht immer einfach. Häufig treten konfliktgeladene Situationen auf – am Telefon oder im direkten Gespräch. Das Seminartraining vermittelt Insolvenzsachbearbeitern Kommunikationstechniken mit dem Ziel, konfliktgeladene Gespräche professionell zu meistern und im Sinne aller Beteiligten deeskalierend einzuwirken. Die Teilnehmer lernen Kommunikationsmethoden kennen und erproben Techniken der Konfliktkommunikation und -moderation.

Themenübersicht:

• Typische Konfliktfelder und Konfliktanalysen im Insolvenzverfahren
• Rolle, Haltung und Aufgaben des Insolvenzsachbearbeiters in Konflikten
• Interessen, Bedürfnisse und Positionen
• Konflikt-Rhetorik und Kommunikationstechniken
• Moderation und Gesprächsführung
• Der Insolvenzsachbearbeiter als Konfliktpartei
• Praktische Anwendung in Fallbearbeitung, Übung

GOI: Die Teilnehmer erhalten eine Fortbildungsbescheinigung über 5,5 Zeitstunden = ein "Mann-Tag" nach GOI - Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Über die Anerkennung entscheidet der VID (Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.).

Veranstalter:

AGV-Seminare

Hannover

Dienstag 12.11.2019
10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
(0 FAO-Stunden)

GG-3 01.jpg

Hannover

- der genaue Ort wird vom Veranstalter nachbenannt -
30159 Hannover

Preisgruppen

430,00€ Standardpreis
380,00€ Sonderpreis für den 2. und weitere Teilnehmer einer Kanzlei
zzgl. gesetzl. USt.

Inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen und Kaffeepausen.

Alle Informationen beruhen auf Angaben des Veranstalters.

Übersicht

Rechtsgebiet: Insolvenzrecht, Insolvenzsachbearbeitung
Ort: Hannover
Datum: Dienstag 12.11.2019
Zeitraum 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
FAO-Stunden: 0
Preis
EUR430,00
EUR380,00
zzgl. gesetzl. USt.

Dozent

Zurück