Veranstaltung »Insolvenzsteuerrecht: Aktuelles und Dauerbrenner zur Einkommensteuer im Insolvenzverfahren«

Kurzbeschreibung:

Einkommensteuer-Praxisleitfaden für Insolvenzsachbearbeiter/innen - strukturiert, anschaulich, übersichtlich

Zielgruppe:

Insolvenzsachbearbeiter/innen

Beschreibung:

Einkommensteuer-Praxisleitfaden für Insolvenzsachbearbeiter/innen - strukturiert, anschaulich, übersichtlich

In nahezu jedem Insolvenzverfahren über das Vermögen einer natürlichen Person ist das Thema "Einkommensteuer" Bestandteil der Sachbearbeitung. Fragen zur Haftung, Erklärungspflichten, Massezugehörigkeit und Massemehrung beschäftigen Praktiker in Verbraucherinsolvenzverfahren, Kleinunternehmer- oder Freiberuflerinsolvenzen, im Fall der Fortführung oder der Freigabe einer selbstständigen Tätigkeit. Kaum ein Bereich ist - nicht zuletzt durch die jüngst ergangene Rechtsprechung - lebendiger, dadurch aber auch nicht weniger komplex als das Insolvenzsteuerrecht. Das Seminar vermittelt den Teilnehmern einen anhand von praxisgerecht aufbereiteten Beispielen strukturierten Leitfaden, der die Bearbeitung einkommensteuerrechtlicher Fragestellungen zur Routine werden lässt.

Themenübersicht:

I. Verhältnis von Insolvenz- und Einkommensteuerrecht
II. Verfahrensrechtliche Stellung der Beteiligten
III. Steuererklärungspflichten
IV. Antrags- und Pflichtveranlagung
V. Steuerfestsetzungsverfahren
VI. Einkommensteuer im Eröffnungs-, Haupt- und Restschuldbefreiungsverfahren
VII. Insolvenzsteuerrechtliche Vermögensteile und Einkommensteuer (Aufteilung)
VIII. Steuerliche Konsequenzen der Freigabe gem. § 35 Abs. 2 InsO
IX. Einkommensteuer und Nachtragsverteilung
X. Einkommensteuer und Insolvenztabelle
XI. Veranlagungswahlrechte in der Insolvenz
XII. Steuerklassenwahlrecht in der Insolvenz
XIII. Ertragsteuerliche Behandlung von Sanierungsgewinnen

Dieses Seminar ist kein reines Steuerseminar (Wie erstelle ich eine Einkommensteuererklärung), sondern u.a. unter welchen Voraussetzungen diese vom Insolvenzverwalter erstellt werden muss (oder eben nicht). Auch werden die Frage der Delegation auf einen Steuerberater, die Frage der Aufrechnung, die Frage der Beibringung von Unterlagen durch den Schuldner (sowie der Rahmen dessen Mitarbeit) besprochen und Handlungsideen für die Praxis aufgezeigt.

Veranstalter:

AGV-Seminare

Köln

Donnerstag 28.05.2020
10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
(5,50 FAO-Stunden)

Köln

- Der genaue Ort wird Ihnen vom Veranstalter mitgeteilt. -
50667 Köln

Preisgruppen

495,00€ Standardpreis für Rechtsanwälte / Insolvenzverwalter
430,00€ Standdarpreis für Sachbearbeiter/innen
380,00€ Sonderpreis für den 2. und weitere Teilnehmer einer Kanzlei
zzgl. gesetzl. USt.

Inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen und Kaffeepausen.
§ 15 FAO: Die Teilnehmer erhalten eine Fortbildungsbescheinigung über 5,5 Zeitstunden zur Vorlage als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.
GOI: Die Teilnehmer erhalten eine Fortbildungsbescheinigung über 5,5 Zeitstunden = ein "Mann-Tag" nach GOI - Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Über die Anerkennung entscheidet der VID (Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.).

Alle Informationen beruhen auf Angaben des Veranstalters.

Übersicht

Rechts-
gebiet:
Insolvenz­recht, Insolvenzsachbearbeitung
Ort: Köln
Datum: Donnerstag 28.05.2020
Zeitraum 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
FAO-Stunden: 5,50
Preis
EUR495,00
EUR430,00
EUR380,00
zzgl. gesetzl. USt.
Kostenpflichtig buchen

Dozent

Zurück