Veranstaltung »Masseverbindlichkeiten im Insolvenzverfahren - von der Stiefkind-Methode zur strategischen Bearbeitung - 5,5 Stunden FAO«

Zielgruppe:

Insolvenzverwalter/Insolvenzsachbearbeiter (Vorkenntnisse im Bereich des Insolvenzrechts sind sehr erwünscht)

Beschreibung:

Masseverbindlichkeiten im Insolvenzverfahren sind ein komplexes Themenfeld, welches zwar weitestgehend bekannt, aber bei genauer Betrachtung mit sehr unterschiedlichen Systematiken bearbeitet wird. Das Seminar verfolgt das Ziel, eine strukturierte Herangehens- und Umgangsweise mit Masseverbindlichkeiten zu vermitteln, um gerade auch angesichts der in Literatur und Rechtsprechung wenig behandelten Themenfelder eine effiziente und rechtssichere Verfahrensabwicklung darstellen zu können.

Themenübersicht:

- Definition Masseverbindlichkeiten
- Begründung von Masseverbindlichkeiten durch den vorläufigen Insolvenzverwalter, den Insolvenzverwalter, den Schuldner (Eigenverwaltung)
- Besonderheiten bei Masseverbindlichkeiten aus Betriebsfortführung (Definition, Zuordnung, BuHa, Schlussrechnung und Vergütung)
- Masseverbindlichkeiten: Aufrechnung und Vollstreckung
- Masseunzulänglichkeit und Massearmut
- Besonderheiten und Auswirkungen bei Anzeige der Masseunzulänglichkeit
- Delegation von Regel- und Sonderaufgaben (und evtl. Auswirkungen auf die Vergütung)
- Begleichung von Masseverbindlichkeiten und fortlaufende MUZ-Prüfung
- Masseverbindlichkeiten und RSB

Veranstalter:

AGV-Seminare

Leipzig

Donnerstag 14.05.2020
10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
(5,50 FAO-Stunden)

Leipzig

- der genaue Ort wird vom Veranstalter nachbenannt -
04103 Leipzig

Preisgruppen

495,00€ Standardpreis für Rechtsanwälte / Insolvenzverwalter
430,00€ Standdarpreis für Sachbearbeiter/innen
380,00€ Sonderpreis für den 2. und weitere Teilnehmer einer Kanzlei
zzgl. gesetzl. USt.

Inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen und Kaffeepausen.
§ 15 FAO: Die Teilnehmer erhalten eine Fortbildungsbescheinigung über 5,5 Zeitstunden zur Vorlage als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.
GOI: Die Teilnehmer erhalten eine Fortbildungsbescheinigung über 5,5 Zeitstunden = ein "Mann-Tag" nach GOI - Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Über die Anerkennung entscheidet der VID (Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.).

Alle Informationen beruhen auf Angaben des Veranstalters.

Übersicht

Rechts-
gebiet:
Insolvenz­recht, Insolvenzsachbearbeitung
Ort: Leipzig
Datum: Donnerstag 14.05.2020
Zeitraum 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
FAO-Stunden: 5,50
Preis
EUR495,00
EUR430,00
EUR380,00
zzgl. gesetzl. USt.
Kostenpflichtig buchen

Dozent

Zurück