Veranstaltung »Gesetzesänderungen zum Pfändungsschutz und Auswirkungen auf das Insolvenzverfahren über das Vermögen natürlicher Personen«

Kurzbeschreibung:

Insolvenzpraxis "natürliche Personen"

Zielgruppe:

Insolvenzverwalter/-innen, Insolvenzsachbearbeiter/-innen mit Vorkenntnissen, Rechtsanwälte/-innen, Steuerberater/-innen, Wirtschaftsprüfer/-innen, Inkassounternehmen, Schuldnerberatungen

Beschreibung:

Ab dem 01.12.2021 bzw. 01.01.2022 wirken sich auf breiter Ebene umfassende Gesetzesänderungen im Vollstreckungs- und Insolvenzrecht aus.

Mit dem Schwerpunkt "Fachpraxis" stellen die Referenten die hochaktuellen Gesetzesänderungen für den Bereich des Pfändungsschutzes vor und beleuchten die einzelnen Themenbereiche im Hinblick auf deren Bedeutung für die Insolvenzverwaltungs-/Beratungspraxis. Der tagesaktuelle Stand wird selbstverständlich garantiert.

Themenübersicht:
- Entwicklungen zum Gesetz zur Verbesserung des Schutzes von Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollziehern vor Gewalt sowie zur Änderung weiterer zwangsvollstreckungsrechtlicher Vorschriften
- Umfassende Änderungen des Pfändungsschutzes für bewegliches Vermögen (§ 811 ZPO und Folgeänderungen)
- Weihnachtsvergütung i.S.v. § 850a Nr. 4 ZPO
- Anhebung der Pfändungsfreigrenzen der § 850b Abs. 1 Nr. 4 ZPO, § 851c Abs. 2 ZPO
- Insolvenzrechtliche Auswirkungen (§ 36 Abs. 1 InsO)
- Anpassung der Möglichkeiten zur Durchsetzung der schuldnerischen Pflichten (§ 98 InsO)
- Entwicklungen zum Pfändungsschutzkonto-Fortentwicklungs-Gesetz
- Änderung des Pfändungsschutzes für bewegliches Vermögen (§ 811 ZPO)
- Umfassende Änderungen zum Pfändungsschutz für Arbeitseinkommen/laufendes Einkommen i.S.v. § 850c ZPO (nebst Neustrukturierung der Anpassung der Pfändungsfreigrenzen)
- Umfassende Änderungen des Pfändungsschutzes für "Bankguthaben" (P-Konto)
- Auswirkungen auf die Berufspraxis (übergreifend)

Bitte beachten Sie, dass die Ausgabe von Teilnahmebescheinigung davon abhängt, dass Sie während der Seminare Ihre Anwesenheit bzw. Aufmerksamkeit nach Aufforderung dokumentieren. Unterlassen Sie dies, darf eine Fortbildungsbescheinigung nach der FAO nicht erteilt werden.

Veranstalter:

AGV-Seminare

über Internet

Dienstag 22.11.2022
09:00 - 12:15 Uhr
(3 FAO-Stunden / 3 Vortragsstunden)

AGV Online-Seminar

Es wird keine besondere Software benötigt.
über Internet

Preisgruppen

195,00€ Standardpreis
zzgl. gesetzl. USt.

An diesem Onlineseminar können Sie einfach über das Internet teilnehmen.
Benötigt wird nur ein Computer mit Lautsprechern oder Kopfhörer. Ein Programm muss nicht installiert werden.
Achten Sie bitte darauf, dass Sie einen Browser in der neusten Version nutzen. Das Programm EDGE eignet sich insoweit nicht.

Die Teilnehmer werden während der Veranstaltung aufgefordert werden, ihre Anwesenheit zu bestätigen und erhalten eine Fortbildungsbescheinigung über 3 Stunden. Ohne eine Bestätigung der Anwesenheit kann eine Teilnahmebescheinigung nicht erteilt werden.

Alle Informationen beruhen auf Angaben des Veranstalters.

Übersicht

Rechts-
gebiet:
Insolvenz­recht, Insolvenzsachbearbeitung
Ort: über Internet
Datum: Dienstag 22.11.2022
Zeitraum 09:00 - 12:15 Uhr
FAO-Stunden: 3
Vortrags-
stunden:
3
Preis
EUR195,00
zzgl. gesetzl. USt.
Kostenpflichtig buchen
Zurück