Veranstaltung »§ 15 FAO - Verteidigung beim unerlaubten Entfernen vom Unfallort gemäß § 142 StGB aus juristischer und technischer Sicht mit Wahrnehmbarkeits-Crashtest zur Selbsterfahrung«

Kurzbeschreibung:

Das Seminar richtet sich insbesondere an Fachanwält:innen für Verkehrsrecht, aber grundsätzlich an alle Jurist:innen, die auf dem Gebiet des Verkehrsrechts tätig sind und nicht nur die Theorie vermittelt bekommen, sondern selbst einmal erleben wollen, wo die Grenzen der akustischen, taktilen und vestibulären Wahrnehmbarkeit von Kleinkollisionen liegen.

Zielgruppe:

Rechtsanwalt Rechtsanwältin

Beschreibung:

Dazu werden Crashfahrzeuge bereitgestellt, mit denen die Seminarteilnehmer Kleinkossisionen durchführen können, um selbst als Insasse und Betrachtet von außen die unterschiedlichen Wahrnehmungen im wahrsten Sinne zu "erfahren". Die Crashfahrzeuge sind ausgestattet mit Beschleunigungssensoren und professionellen Schallpegelmessgeräten zur Terzmittenanalyse. Wenn Sie von Berufs wegen Personen anklagen oder verteidigen, sollten Sie wissen, was das ist.

Im Seminar wird dies und vieles mehr zu den Themen Wahrnehmbarkeit und Schadenkompatibilitätsprüfung zum Nachweis der Beteiligung vom technischen Sachverständigen vermittelt. Darüber hinaus werden im Seminar die praktischen Verteidigungsmöglichkeiten im Bereich der Wahrnehmbarkeit von Zeuginnen und Zeugen einerseits und dem Wiedererkennen andererseits sowie weiteren Tatbestandsvoraussetzungen eines unerlaubten Entfernens vom Unfallort nach § 142 StGB aus juristischer Sicht erläutert.

Ein möglicher Ablaufplan:

Vortrag Weyde zum Thema Kompatibilitätsprüfung
Frühstückspause
Vortrag RAin Reisert zu juristischen Grundlagen und Details zum § 142 StGB
Mittagspause
Einführung und praktische Versuche zur Selbstwahrnehmung von Leichtkollisionen mit Crashfahrzeugen auf dem Parkplatz
Kaffeepause
Vortrag RAin Reisert zu Verteidigungsmöglichkeiten nicht nur bei § 142 StGB
Vortrag Weyde zum Thema Wahrnehmbarkeit und den diesbezüglichen Fehlern in technischen Sachverständigen-Gutachten anhand konkreter Beispielfälle

Hamburg

Montag 23.09.2024
90:00 - 17:45
(7,50 FAO-Stunden)

Hamburgischer Anwaltverein e.V.

Sievekingplatz 1
20355 Hamburg

Preisgruppen

450,00€
250,00€ Mitglieder HAV/FORUM
Befreit von der USt.

Alle Informationen beruhen auf Angaben des Veranstalters.

Übersicht

Rechts-
gebiet:
Verkehrs­recht
Ort: Hamburg
Datum: Montag 23.09.2024
Zeitraum 90:00 - 17:45
FAO-Stunden: 7,50
Preis
EUR450,00
EUR250,00
Befreit von der USt.
Kostenpflichtig buchen

Dozent

dummy-instructor.jpg Gesine Reisert
Rechtsanwältin

Dozent

dummy-instructor.jpg Dr. Michael Weyde
Dipl.-Ing.
Zurück