Veranstaltung »Live-Online-Seminar: Gestaltungsseminar - Steuerliche Nachfolgeplanung«

Zielgruppe:

RAE

Beschreibung:

Fortbildungsveranstaltung nach § 15 FAO für Erb-, Handels- und Gesellschafts- oder Steuerrecht (5h)
Wir bieten Ihnen dieses Seminar als ein sog. Hybridseminar an.
Eine begrenzte Teilnehmerzahl kann in Präsenz teilnehmen.
Eine Teilnahme in Präsenz buchen Sie bitte unter der Kurs-Nr. 24-R116P hier.


Als Online-Teilnehmer benötigen Sie nur einen PC, Tablet, etc. mit Micro – und Kamerafunktion (nicht zwingend) sowie eine stabile  Internetverbindung.
Sie erhalten dann am Montag, den 17.06.2024 weitere Informationen und einen Zugangs-Link, mit dem Sie sich  dann direkt über Ihren Browser in das Webinar einloggen können.
Während des Seminars können Sie mit dem Referenten und Teilnehmern über einen Chat oder auch aktiv durch Zuschaltung in Kontakt treten und Fragen stellen.
Unsere Live-Online-Seminare berechtigen wie unsere Präsenz-Seminare zur Vorlage nach § 15 FAO.

Inhalt:
Wichtige steuerliche Fragen bei der Testamentsgestaltung
Erbe versus Vermächtnisnehmer
Qualifizierte Nachfolgeklausel
Steuerliche Gestaltungen durch formunwirksame Testamente
Teilentgeltlichkeit beim Vermächtnis
Ansässigkeit der Erben prüfen – gerade im Hinblick auf § 6 AStG und § 6 Abs. 3 EStG
Grunderwerbsteuer/Umsatzsteuer und Nachfolgeplanung – unerwartete Steuerentstehungen vermeiden
Der Nachlassnießbrauch in der ertragsteuerlichen Betrachtung – handle with care!
Güterstand/Nationalität unbedingt prüfen, da ausländische Güterstände zivil- und steuerlich andere Ergebnisse in der Nachfolgeplanung bedeuten können
Problembereich Betriebsaufspaltung beachten, insbesondere auch Betriebsaufspaltungen und Nießbrauchsvorbehalt
Ein bindendes gemeinschaftliches Testament ist kein K.O. für weitere steuerliche Nachfolgeplanung
Der Pflichtteilsanspruch als Berücksichtigungsaspekt in der Testamentsgestaltung
Kurzüberblick: Umgang mit überschuldeten/behinderten Erben

Aktuelle steuerliche Fragen der Nachfolgeplanung
Neues zu § 6 Abs. 3 / 5 EStG
Die ertragsteuerlich und schenkungsteuerlich notwendigen Folgerungen in Anbetracht der Entscheidung II R 38/17
Versorgungsleistungen im Einsatzfeld der Nachfolgeplanung – nicht zu kurz springen!
Der Nießbrauch am Grundbesitz: Ein Standardfall mit Fußangeln
Der Nießbrauch am Mitunternehmeranteil: Wo stehen die Rechtsprechung und die Verwaltung (Kurzüberblick)?

Postmortale Gestaltungen aus steuerlicher Sicht
Freibeträge eröffnen
Wunschgemäße Nachfolgen umsetzen
Steuergestaltende Einflussnahmemöglichkeiten

Erbschaftsteuer (Auszüge)
Mittelbare Hausratsschenkung und Nutzung versteckterer Freibeträge
Mittelbare Grundstücksschenkung; wieder en vogue im Hinblick auf Bewertungsvorteile
Der Wegfall der Geschäftsgrundlage als steuerlicher Rettungsanker
Steuerliches Privatvermögen im Betriebsvermögen
Sonderfälle der Begünstigung nach § 13a, b ErbStG; Sylter Modell; Absicherungen durch Betriebsaufspaltungen
Achtung bei der Nutzung der § 13 Abs. 1 Nr. 4a-c ErbStG bei Grundstücks-GbR und anderen Übertragungsformen ohne Eigentum
Reparatur von Schenkungen über § 29 Abs. 1 Nr. 3 ErbStG; eine Überlegung, die gut vorbereitet sein will



Referent:
Dr. Thomas Stein, Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht, Stein & Partner mbB, Ulm

online

Dienstag 18.06.2024
12:30-18:30 Uhr
(5 FAO-Stunden / 5 Vortragsstunden)

online

online
online
0341/98411136

Preisgruppen

215,00€
zzgl. gesetzl. USt.

Alle Informationen beruhen auf Angaben des Veranstalters.

Übersicht

Rechts-
gebiet:
Erb­recht, Handels- und Gesellschafts­recht, Steuer­recht
Ort: online
Datum: Dienstag 18.06.2024
Zeitraum 12:30-18:30 Uhr
FAO-Stunden: 5
Vortrags-
stunden:
5
Preis
EUR215,00
zzgl. gesetzl. USt.
Kostenpflichtig buchen

Dozent

dummy-instructor.jpg Dr. Thomas Stein
Rechtsanwalt, Steuerberater
Zurück