Veranstaltung »InsO-Lupe: Neue Steuererklärungspflichten für Insolvenzverwalter durch das MoPeG«

Kurzbeschreibung:

90 Minuten konzentriert zu einem Thema

Zielgruppe:

Insolvenzsachbearbeiter/innen, Rechtsanwälte/innen, Insolvenzverwalter/innen, Fachanwälte/innen für Insolvenzrecht, Steuerberater/innen, Berater/innen

Beschreibung:

In der Seminarreihe "InsO LUPE" wird ein praxisrelevantes, insolvenzrechtliches Spezialthema genau "unter die Lupe genommen". In einem Zeitfenster von 1,5 Stunden diskutiert der Referent - gerne gemeinsam mit den Teilnehmenden - einen Schwerpunkt, um alltagstaugliche Lösungen zu entwickeln.

Thema heute: Neue Steuererklärungspflichten für Insolvenzverwalter durch das MoPeG

Die Reform des Personengesellschaftsrechts zum 1. Januar 2024 (MoPeG) hat nicht nur die Vorschrift im BGB und HGB geändert, sondern auch im Zuge des Kreditzweitmarktförderungsgesetzes Änderungen in der Abgabenordnung mit sich gebracht. Der Insolvenzverwalter ist daher nun zur Abgabe von Feststellungserklärungen bei Personengesellschaften verpflichtet. Die Anforderungen wurden inzwischen durch die Finanzverwaltung in zwei BMF-Schreiben konkretisiert. Da die Nichtabgabe von Steuererklärungen den Straftatbestand der Steuerhinterziehung erfüllen kann, sollten Insolvenzverwalter sich rechtzeitig mit der Thematik befassen. Der Referent, der selbst 15 Jahre als Insolvenzverwalter tätig war und an der FOM Hochschule Wirtschafts- und Steuerrecht lehrt, gibt sofort umsetzbare Praxishinweise und erläutert die gesetzlichen Bestimmungen.

Gliederung:
- Änderung des Personengesellschaftsrechts durch das MoPeG
- Modifikation des steuerlichen Verfahrensrecht durch das Kreditzweitmarktgesetz
- Personengesellschaften in der Liquidation
- Personengesellschaften in der Insolvenz
- Steuerliche Pflichten des Insolvenzverwalters bei Personengesellschaften

Bitte beachten Sie, dass die Ausgabe von Teilnahmebescheinigung davon abhängt, dass Sie während der Seminare Ihre Anwesenheit bzw. Aufmerksamkeit nach Aufforderung dokumentieren. Unterlassen Sie dies, darf eine Fortbildungsbescheinigung nicht erteilt werden.

Veranstalter:

AGV-Seminare

über Internet

Montag 17.06.2024
09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
(1,50 FAO-Stunden / 1,50 Vortragsstunden)

AGV Online-Seminar

Es wird keine besondere Software benötigt.
über Internet

Preisgruppen

99,16€ Standardpreis
zzgl. gesetzl. USt.

An diesem Onlineseminar können Sie einfach über das Internet teilnehmen.
Benötigt wird nur ein Computer mit Lautsprechern oder Kopfhörer. Ein Programm muss nicht installiert werden.
Achten Sie bitte darauf, dass Sie einen Browser in der neusten Version nutzen. Das Programm EDGE eignet sich insoweit nicht.

Die Teilnehmer werden während der Veranstaltung aufgefordert werden, ihre Anwesenheit zu bestätigen und erhalten eine Fortbildungsbescheinigung über 1,5 Stunden.
Ohne eine Bestätigung der Anwesenheit kann eine Teilnahmebescheinigung nicht erteilt werden.

Unsere Onlineseminare können Sie auch noch wenige Minuten vor Seminarbeginn buchen!

Alle Informationen beruhen auf Angaben des Veranstalters.

Übersicht

Rechts-
gebiet:
Insolvenz- und Sanierungs­recht, Insolvenzsachbearbeitung
Ort: über Internet
Datum: Montag 17.06.2024
Zeitraum 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
FAO-Stunden: 1,50
Vortrags-
stunden:
1,50
Preis
EUR99,16
zzgl. gesetzl. USt.
Kostenpflichtig buchen

Dozent

J.Schmittmann_OLE4316_quer.jpg Prof. Dr. Jens M. Schmittmann
FAInsR, FAHuGesR, FASteuerR, StB, Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Wirtschafts- und Steuerrecht an der FOM Hochschule Essen
Zurück