Veranstaltung »AGV Lupentag: Die "Kontenleihe" im Insolvenzverfahren - von (insolvenzbefangenen) Ansprüchen, Haftungspotenzial und Strafbarkeit«

Zielgruppe:

Rechtsanwälte, Fachanwälte für Insolvenzrecht, Insolvenzsachbearbeiter*innen

Beschreibung:

Themenschwerpunkte:
Die "Kontenleihe" als Alternative zum "lästigen P-Konto"? Der Schuldner leitet sein Einkommen auf ein Konto eines Dritten (nennen wir in bspw. Ehepartner) um und schon sind alle Probleme mit dem P-Konto beseitigt. Der Schuldner kann über sein Einkommen verfügen. Das "Konto" des Dritten ist nicht "Insolvenzmasse". Der Insolvenzverwalter braucht nichts zu unternehmen. Alle sind glücklich, alles ist fein. Oder?
1. Von "Kontenleihe" und Ansprüchen: Sprechen wir noch über das Einkommen des Schuldners?
2. Welcher Anspruch ist denn - möglicherweise - insolvenzbefangen?
3. Was kann/darf/sollte/muss ein Insolvenzverwalter bei einer "Kontenleihe" unternehmen und was sollte er möglichst (nicht unter-)lassen (, weil es auch haftungsrechtlich interessant werden könnte) ?
4. Die "Kontenleihe": Eine gute Idee des Schuldners oder ein Eigentor von besonderer Tragweite?
a. Oder die Geschichte von "Wo ist mein Einkommen"?
b. Und die Fortsetzung der Geschichte von "Warum ist das denn jetzt strafbar"?

Bitte beachten Sie, dass die Ausgabe von Teilnahmebescheinigung davon abhängt, dass Sie während der Seminare Ihre Anwesenheit bzw. Aufmerksamkeit nach Aufforderung dokumentieren. Unterlassen Sie dies, darf eine Fortbildungsbescheinigung nicht erteilt werden.

Eine Anmeldung gilt nur für einen Teilnehmer!

Veranstalter:

AGV-Seminare

über Internet

Mittwoch 18.12.2024
08:30 Uhr bis 10:00 Uhr
(1,50 FAO-Stunden / 1,50 Vortragsstunden)

AGV Online-Seminar

Es wird keine besondere Software benötigt.
über Internet

Preisgruppen

99,16€ Preis für einen Teilnehmer
zzgl. gesetzl. USt.

An diesem Onlineseminar können Sie einfach über das Internet teilnehmen.
Benötigt wird nur ein Computer mit Lautsprechern oder Kopfhörer. Ein Programm muss nicht installiert werden!
Achten Sie bitte darauf, dass Sie einen Browser in der neusten Version nutzen. Das Programm EDGE eignet sich insoweit nicht.

Die Teilnehmer werden während der Veranstaltung aufgefordert werden, ihre Anwesenheit zu bestätigen und erhalten eine Fortbildungsbescheinigung über 1,5 Stunden.
Ohne eine Bestätigung der Anwesenheit kann eine Teilnahmebescheinigung nicht erteilt werden.

Alle Informationen beruhen auf Angaben des Veranstalters.

Übersicht

Rechts-
gebiet:
Insolvenz- und Sanierungs­recht, Insolvenzsachbearbeitung
Ort: über Internet
Datum: Mittwoch 18.12.2024
Zeitraum 08:30 Uhr bis 10:00 Uhr
FAO-Stunden: 1,50
Vortrags-
stunden:
1,50
Preis
EUR99,16
zzgl. gesetzl. USt.
Kostenpflichtig buchen
Zurück